Logo

Mit Rad und Wanderschuh

www.rad-und-wandern.de

Home/Tourauswahl Inhaltsverzeichnis Gästebuch Kontakt Impressum Links Weilburg-Site

Valid XHTML 1.0!

Radwanderung
Rothenburg o. d. T.-Berchtesgaden

Bernau-Teisendorf

Bei Reifing (Egerndach)

Bei Reifing (Egerndach)

2015-07-14, Dienstag
Bernau-Teisendorf

Von unserem Zielort Berchtesgaden trennten uns nur noch zwei Tage mit jeweils nur kurzen Radstrecken. Die heutige sollte uns nach Teisendorf bringen und wir rechneten mit einem gemütlichen Radwandertag. Zumindest die ersten Kilometer im Chiemgau erwarteten wir keine wesentlichen Steigungen und da wir auch nur höchstens 50 km Fahrstrecke erwarteten, starteten wir erst um 09:00 Uhr in Bernau.

Auch heute radelten wir entlang des Bodensee-Königssee-Radwegs. Neben der B 305 verlief dieser nach Grassau und Reifing zur Tiroler Achen. Dort querten wir den Fluss, dann verlief der Weg mit einem Bogen nördlich an Staudach vorbei und weiter nach Bergen. Hier leitete uns die Wegweisung durch den Ort und dann wieder zurück zum Radweg entlang der Landstraße. Vor Bad Adelholzen ging es wieder weg von der Landstraße und es folgte ein Anstieg, der dann über Alzing und Osterham in eine Abfahrt nach Siegdorf mündete.

In Siegsdorf trafen wir auf die Traun und entlang der Traun führte der Radweg nach Traunstein. Die Wegweisung führte uns hinein in die Stadt und wir ließen uns am Marktplatz zu einer längeren Mittagspause verführen, obwohl wir erst seit knapp drei Stunden unterwegs waren. Bei der Weiterfahrt mussten wir ab Traunstein den schönen Weg entlang der Traun allerdings verlassen, die Radwegbeschilderung führte uns nach Hufschlag und weiter nach Lauter.

Auf der Weiterfahrt wurden weitere kleine Weiler am Rand passiert oder durchfahren, und das Auf und Ab der Landschaft sorgte immer wieder für Abwechslung. Das betraf sowohl die wechselnden Aussichten wie auch die Streckenführung mit immer neuen kleineren Anstiegen und Abfahrten. Wenigstens aber schien die Sonne nicht stechend auf uns herunter, denn seit dem Morgen war der Himmel fast ständig wolkenverhangen. Aber es blieb trotz der warmen Schwüle trocken und so erreichten wir vor 15:00 Uhr und nach 47 km ab Bernau unsere Unterkunft in Oberteisendorf, eine Gemeinde ca 2 km vor dem Hauptort Teisendorf.

Eine knappe Stunde später fuhren wir mit den Rädern entlang der Straße hinunter nach Teisendorf. Auch nur ein kleiner Ort, dessen wenigen Straßen wir schon bald abgelaufen waren. Aber wenigstens bot uns ein Café die Möglichkeit für eine Nachmittagskaffeepause, die wir aus Mangel an anderer Gelegenheit ausdehnten. Aus dem für den Abend vorgesehenen Besuch in der Gaststube der örtlichen Brauerei wurde nichts, da der Dienstag dort Ruhetag war. Wir fanden dann aber noch einen anderen Gasthof, mussten also nicht mit leerem Magen und durstig zurück in unsere Unterkunft.