Logo

Mit Rad und Wanderschuh

www.rad-und-wandern.de

Home/Tourauswahl Inhaltsverzeichnis Gästebuch Kontakt Impressum Links Weilburg-Site

Valid XHTML 1.0!

Radwanderung Oder-Neiße
Zittau-Zinnowitz (Usedom)

Zinnowitz

Am Strand von Zinnowitz (Usedom)

Am Strand von Zinnowitz (Usedom)

2014-07-17, Donnerstag
2104-07-18, Freitag
Zinnowitz (Usedom)

Vor uns lagen zwei Aufenthaltstage an der Ostsee in Zinnowitz. Konkrete Planungen hatten wir für diese Zeit.nicht. Es sollten nur zwei gemütliche Tage an der Ostsee werden mit baden und faulenzen am Strand. Nicht einmal eine kurze Radtour war geplant. Evtl. hätten wir uns zu einem Radausflug nach Heringsdorf und Ahlbeck entschlossen, doch nachdem wir gestern die Strecke kennengelernt hatten verzichteten wir auf eine Wiederholung dieser Tour. Dabei spielte auch das für heute und morgen angekündigte warme Badewetter eine Rolle, denn bei nur zwei Tagen Aufenthalt wollten wir einfach das tolle Wetter für den Strand nutzen, was aber eine kurze Radtour oder Strandwanderung nicht gänzlich ausschloss.

Um für die Rückfahrt am Samstag mit dem Zug gerüstet zu sein führte ein erster Weg zum Bahnhof, wo wir wieder unser Wochenendticket erstanden. Ein Bummel durch die Straßen von Zinnowitz schloss sich an und dem folgte eine ausgedehnte Strandwanderung. Kurz nach Mittag war dann aber Strand angesagt, sonnenbaden und schwimmen in der keineswegs kühlen Ostsee. Am Abend gab es Unterhaltung in einer Gaststätte, dann Abendessen und zum Abschluss noch den Abendwind und den Sonnenuntergang von der Seebrücke aus.

Auch der Freitag glänzte schon am frühen Morgen mit Sonnenschein und Badetemperaturen. Aber für den Vormittag hatten wir uns doch zu einer kleinen Radtour entschlossen. Über Karlshagen fuhren wir nach Peenemünde, sahen uns dort kurz um, hielten uns aber wegen der im gesamten Hafen durchgeführten Bauarbeiten nicht lange auf. Der Rückweg führte uns am Peenestrom zum Hafen Karlshagen und von dort nach Wolgast. Hier schlenderten wir kurz durch die Innenstadt und hielten ausgiebig Mittag in einem Café am Marktplatz. Über Molchow und Trassenheide radelten wir dann zurück nach Zinnowitz und hatten dort bei unserer Ankunft doch immerhin über 50 km zurückgelegt.

Damit hatten wir uns wieder einen faulen Nachmittag am Strand verdient. Und nachdem am Vormittag vor allem die Beinmuskeln gefordert waren, am Nachmittag waren es beim Bad in der Ostsee auch die Arme, mit denen gegen die Wellen anzuschwimmen war.

Der warmme Sommerabend machte es möglich das Abendessen wieder im Freien zu genießen. Zum Abschluss des leider nur zweitägigen Aufenthalts in Zinnowitz folgte noch ein kurzer Gang über die Promenade und ein Blick zur untergehenden Sonne von der Seebrücke aus.