Logo

Mit Rad und Wanderschuh

www.rad-und-wandern.de

Home/Tourauswahl Inhaltsverzeichnis Gästebuch Kontakt Impressum Links Weilburg-Site

Valid XHTML 1.0!

Wanderwoche Erzgebirge

Reiseverlauf

Nach unserer zweiwöchigen Radtour im Mai von Hennigsdorf (Berlin) nach Greifswald hatten Joachim und ich noch nicht über das Ziel für unsere Wanderwoche im Frühherbst gesprochen und ich hatte auch gar keine rechte Vorstellung davon, wohin es denn gehen könnte. Mitte Juli hielt ich es für an der Zeit, dass wir uns für ein Wandergebiet entscheiden sollten, denn schon häufiger mussten wir erfahren, dass eine vorgesehene Jugendherberge bereits ausgebucht war. Ein Telefongespräch brachte dann schnell die Entscheidung: Joachim schlug als Ziel unserer Wanderwoche das Erzgebirge vor.

Erzgebirge war mir zwar kein Fremdwort, aber mehr als dessen Lage an der Grenze nach Tschechien, der Ort Oberwiesenthal und erzgebirgische Weihnachtsartikel fielen mir dazu nicht ein. Das war aber Grund genug dort ein paar Tage zu verbringen und da Joachim auch noch nicht im Erzgebirge gewesen war, hatten wir uns schnell darauf geeinigt.

Mit der vorgesehenen Unterkunft in der Jugendherberge von Johanngeorgenstadt gab es auch keine Probleme, das Zweibettzimmer für die erste Septemberwoche war zugesagt und somit die wesentlichen Reisevorbereitungen getroffen.

Unsere ersten Überlegungen zur Mitnahme der Räder hatten wir wieder aufgegeben, da im Erzgebirge die Radstrecken mehr Steigungen aufzuweisen hatten, als wir uns in dieser Woche antun wollten. Konkrete Wanderziele für die Woche hatten wir auch noch nicht festgelegt, dass aber der Fichtelberg und der Auersberg  Ziele bei unseren Touren sein würden, davon ging ich aus. Über die Tagesprogramme wollten wir kurzfristig nach Lust, Laune und Wetterlage entscheiden. Was das Wetter betraf, so hatte es Petrus während der ganzen Woche gut mit uns gemeint. Mit Ausnahme des Sonntags hatten wir keinen Regentag, überwiegend sogar sonniges Wetter, morgens manchmal recht kühl, als Wanderwetter aber genau richtig.

Und das war der Verlauf unserer Wanderwoche vom 02. bis 09. September 2006: