Logo

Mit Rad und Wanderschuh

www.rad-und-wandern.de

Home/Tourauswahl Inhaltsverzeichnis Gästebuch Kontakt Impressum Links Weilburg-Site

Valid XHTML 1.0!

Eifelwoche

Reiseverlauf

Nach unserer Radtour Anfang Mai dieses Jahres, die Joachim und mich für zwei Wochen durch Österreich geführt hatte (Salzkammergut-Enns-Donau), schien es noch lange hin bis zum nächsten Wander- und Radurlaub im September. Entsprechend hatten wir auch keinerlei Pläne erörtert, in welcher Richtung unser Septemberziel liegen könnte. Mitte Juli sah ich zufällig einen kurzen Fernsehbericht über den Ahrtalradweg, der mir Lust auf die Eifelgegend machte und auch ins Bewusstsein rief, dass nur noch sechs Wochen bis September verblieben.

Schon häufiger war es notwendig unsere Ziele abzuändern, weil die geplanten Unterkünfte ausgebucht waren. Wir mussten uns also schnellstens für ein Fahrtziel entscheiden und eine Unterkunft reservieren. Ein kurzer Anruf bei Joachim machte die Eifel als Ziel unseres Wochenaufenthalts klar und Joachim wollte sofort die Reservierung in einer Jugendherberge vornehmen. Doch wie ich schon befürchtet hatte, waren alle Jugendherbergen die im Eifelraum in Betracht kamen bereits ausgebucht. Über das Web fand ich dann aber noch am gleichen Tag eine Privatunterkunft in Manderscheid, die zudem noch weit kostengünstiger war, als es die Jugendherbergen gewesen wären.

Da die Eifel sowohl von Wanderrouten wie auch Radwegen durchzogen wird, sollten uns dieses Mal die Räder begleiten, um auch Radtouren unternehmen zu können. Zwei Radtouren (Kylltal-Radweg und Maare-Mosel-Radweg) und zwei Tageswanderungen (Lieserpfad) hatte ich ausgesucht,  für die verbleibenden zwei  Aufenthaltstage sollten unsere Unternehmungen vor Ort entschieden werden, abhängig von Lust, Laune und Wetter. Damit wir etwas flexibler bei unserer Tourenauswahl sein konnten und da die Entfernung Weilburg-Manderscheid nur ca. 160 km beträgt, benutzten wir für unsere Anreise das Auto.

An Kartenmaterial hatten wir nur die "ADAC RadTourenKarte", Blatt 28, 1:75.000, mitgenommen. Benötigt haben wir die Karte nicht. Die Radstrecken waren bestens beschildert, dazu kamen zusätzliche Infotafeln an den Strecken, so dass man die Routen nicht verfehlen konnte und auch unterwegs über den jeweiligen Abschnitt informiert war. Die Wanderwege waren ebenfalls sehr gut gekennzeichnet, der Lieserpfad ganz besonders. Vermisst haben wir eine Wanderkarte nur deshalb, weil wir ohne diese nicht immer bestimmen konnten an welchem Punkt der Wegstrecke wir uns befanden.

Und das war der Verlauf unserer Eifelwoche vom 01. bis 08. September 2007: