Logo

Mit Rad und Wanderschuh

www.rad-und-wandern.de

Home/Tourauswahl Inhaltsverzeichnis Gästebuch Kontakt Impressum Links Weilburg-Site

Valid XHTML 1.0!

Radtour Nordschweiz

Luzern - Brienz

Foto, auf dem Weg nach Brienz

Ausgeruht wie immer - und bei wiederum wunderbarem Wetter - starteten wir an diesem Tag bereits um 08:00 Uhr, wussten wir doch, dass eine längere und sicher auch steigungsreichere Strecke vor uns lag. Eingeplant hatten wir allerdings auch die evtl. Benutzung der Bahn über den Brünigpass.

Vorerst ging es relativ eben auf Nebenstraßen entlang des Vierwaldstätter Sees, von dem wir uns bei Hergiswil verabschiedeten um kurz darauf den Alpnacher See zu erreichen. Dann weiter nach Sarnen am Sarner See und schließlich nach Giswil, wo wir um 12:30 ankamen. Aus der Ferne hatten wir schon eine Bahn gesehen, die von Giswil aus steil aufwärts die Berghänge erklomm. Da von Giswil bis Brienz noch einige Kilometer vor uns lagen, vor allem aber wegen den mehr als 500 Höhenmetern von Giswil bis zum Brünigpass (Giswil liegt auf einer Höhe von 480 m, die Passhöhe befindet sich auf 1008 m), entschlossen wir uns die Brünigbahn für die Strecke Giswil - Meiringen zu benutzen. Der nächste Zug fuhr um 13:15 Uhr und die Zeit bis dahin benötigten wir auch um die Handhabung des Fahrkartenautomaten zu verstehen und bis wir die benötigten Fahrausweise endlich in Händen hielten. Je Person waren 11,40 CHF zu zahlen und je Rad ebenfalls 11,40 CHF, kein billiges Vergnügen also für die halbe Stunde Fahrt nach Meiringen. Als sich der Zug dann aber in Bewegung setzte und es steil in die Berge hinein ging, später vorbei am Lungernsee, waren wir über die so bequem gefahrenen Höhenmeter und Streckenkilometer recht froh.

Foto, auf dem Weg nach Brienz

In Meiringen trafen wir um 13:15 ein und fuhren ab dort fast ständig durch ebenes Wiesental und nahe der Aare in Richtung Brienz, wo wir um 15:00 Uhr die Jugendherberge erreichten. Die Zeit bis zur Anmeldung dort und zum vorbestellten Abendessen nutzen wir für einen Spaziergang entlang des Sees in das Zentrum von Brienz.

Die direkt am See gelegene Herberge ist urgemütlich und rustikal. Wir fühlten uns dort sehr wohl, was sicher aber auch an der geringen Belegung während unseres Aufenthalts lag. Zu zweit nutzten wir einen Raum der für bis zu 14 Personen vorgesehen ist. Bei voller Belegung wäre uns alles wahrscheinlich nicht mehr so gemütlich vorgekommen. So aber konnten wir unser gesamtes Gepäck endlich wieder einmal großzügig um uns herum verteilen und uns für zwei Übernachtungen häuslich einrichten.