Logo

Mit Rad und Wanderschuh

www.rad-und-wandern.de

Home/Tourauswahl Inhaltsverzeichnis Gästebuch Kontakt Impressum Links Weilburg-Site

Valid XHTML 1.0!

Radtour Nordschweiz

Liechtenstein (Schaan) - Rapperswil

Wiederum herrliches Wetter bei unserem Aufbruch in Schaan um 09:00 Uhr. Über die alte Holzbrücke bei Vaduz wechselten wir wieder auf die andere Rheinseite und auf der Radstrecke Nr. “9” ging es dann Rheinaufwärts, nach einem großen Rheinbogen westlich nach Sagarns und von dort entlang des rechten Ufers der Seez zum Walensee. An dessen Westende trafen wir auf den Lipthkanal der uns zum Zürichsee bzw. dessen Obersee leitete. Von dessen Ostspitze waren es nur noch wenige Kilometer nach Rapperswil und zur Jugendherberge.

Foto, Landschaft auf einem Streckenabschnitt Richtung Rapperswil

Bei unserer Ankunft um 15:00 Uhr hatten wir 85 km zurück gelegt, bis auf eine kurze Steigung am Walensee auf fast durchgängig ebener und schneller Strecke. Die zur Abfahrt am Morgen noch scheinende Sonne wurde gegen Mittag von Wolken versteckt, aus denen kurz hinter dem Walensee einige Tropfen fielen. Die Bewölkung löste sich aber schnell wieder auf und in Rapperswil lachte die Sonne wieder vom blauen Himmel.

Da in der Jugendherberge erst ab 17:00 Uhr die Zimmer bezogen werden konnten, luden wir nur unsere Taschen ab und radelten unverzüglich in das gut 10 Minuten entfernte Stadtzentrum, um dort die Altstadt, das Schloss und die Seepromenade zu erkunden.

Foto, Rapperswil

Wegen des vorbestellten Abendessens in der Jugendherberge kehrten wir kurz dorthin zurück, bezogen unser Zimmer und dann fuhren wir nochmals zu einem Bummel in die Stadt. Später aber kamen rasend schnell dicke, dunkle Gewitterwolken über den See gezogen, so dass wir schnellstens unsere Räder griffen und zurück in die Jugendherberge spurteten. Kaum dort angekommen öffnete der Himmel seine Schleusen und wahre Sturzbäche strömten zur Erde. Wir waren darüber nicht böse, saßen wir doch im Trockenen, hatten eine Tagesetappe durch herrliche Landschaft hinter uns und ausgiebig Zeit in der Stadt verbracht. Einen Abendtrunk gab es auch in der Jugendherberge und der Weg in die Betten war nicht weit.